Bioresonanztherapie - Tierherz.ch

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bioresonanztherapie

Bioresonanz
 

Die Bioresonanztherapie

Die Schwingung eines gesunden Tieres ist anders strukturiert als die eines kranken. Bei kranken Tieren stören die im Körper abgespeicherten Schwingungen von
Fremdstoffen ( wie zum Beispiel Allergenen, Bakterien, Viren, Pilzen oder Amalgam und anderen Schwermetallen) das Schwingungsbild.

In der Therapie werden die störenden elektromagnetischen Schwingungen über Elektroden aufgenommen und in ein Gerät geleitet. Hier werden die Schwingungen modifiziert und umgewandelt und anschließend als heilende Therapieschwingungen an den Körper des Tieres wieder zugeführt. Diese Informationen unterstützen die Selbstheilungskräfte des Tieres und der Organismus kann wieder gesunden.

Als Bioresonanztherapeutin suche ich die ursächliche Belastung, welche zur Krankheit geführt hat. Dazu verwende ich ein Testverfahren, womit ich im Organismus gespeicherte Informationen abrufen kann. Mit diesen Erkenntnissen stelle ich unterstützende Therapieprogramme zusammen. Diese unterstützen das Tier mit der Krankheit fertig zu werden, auf körperlicher, seelischer und emotionaler Ebene.   

Zu keiner Zeit wird dem Körper Strom zugeführt. Die Bioresonanztherapie führt zu einer deutlichen Stärkung der eigenen Abwehr- und Selbstheilungskräfte.


 
 
 
 
 


Ablauf der Bioresonanztherpie

Anamnese:
Beim ersten Termin wird ein ausführliches Gespräch durchgeführt, um belastenden Faktoren abzuklären und den Gesundheitszustand Ihres Tieres festzustellen. Gleichzeitig können hier noch offene Fragen/Unklarheiten beantwortet werden.

Testverfahren:
Mittels einem schmerzfreien Testverfahren finde ich heraus,

  • ob Unverträglichkeiten vorhanden sind

  • ob Belastungen durch Viren, Bakterien etc. vorliegen

  • ob bestimmte Organe geschwächt sind  

  • ob Giftstoffe negative Auswirkungen auf den Körper haben etc.

Mit dem Testverfahren können in vielen Fällen schnell die versteckten Ursachen von Beschwerden gefunden werden.

Therapie:
Die herausgefundenen Belastungen vom Testverfahren zeigen mir auf, wie der Organismus belastet ist und was als erstes behandelt werden soll.
Während der Behandlung kann sich Ihr Tier bequem auf eine Decke legen oder einfach stehen bleiben und die Behandlung geniessen. Mittels Elektroden verbinde ich die Schwingung Ihres Tieres mit dem Gerät. Eine Behandlung dauert ca. eine Stunde und ist absolut schmerzfrei und wird als angenehm empfunden.

Ziel der Therapie ist es das Immunsystem zu steigern und die krankmachenden Faktoren zu vermindern.  
 
Seit über 20 Jahren wird die Bioresonanzmethode vor allem auch im Bereich der Allergien eingesetzt. Allergien sind heute eine Volkskrankheit und können auch die Ursache für chronische Erkrankungen sein. Sie können mit Bioresonanz schmerzfrei und ohne schädliche Nebenwirkungen getestet und behandelt werden.

Die Anzahl der Behandlungen ist immer individuell, da verschiedene Faktoren mitspielen und jedes einzelne Tier ein Individiuum ist.





 
 
 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü